Mittwoch, 20. Juni 2012

Sechundvierzigster Tag


Stimmt. Der tägliche Betrag ist wirklich schmal. Aber gestern hat es geklappt. 


Ausgaben:   Summe                      7, 20 Euro


        für:         Lebensmittel               3, 20 Euro
                       Fahrtkosten                 1, 90 Euro
                       Kind                           2, 10 Euro 


Gefühl: mmmhhhh. 

Kommentare:

  1. So mach ich es auch. Tages-Budgets können super-frustrierend sein - aber auch total motivierend. Die Psychologie zählt. Wenn ich ins Minus rutsche, wird mein Ehrgeiz gepackt. Und oft haut es dann auch irgendwie hin.
    Wünsche Dir alles Gute - und ich freu mich, wieder von Dir zu lesen!

    AntwortenLöschen
  2. schön das du wieder da bist
    ich drücke die daumen das du es schafst

    Tages Budgets ist eine gute idee, aber wen man mal mehrere tage nichts kauft kann man ja das Budge zusammen ziehen und dan damit einkaufen gehen

    AntwortenLöschen
  3. ich lese schon länger bei der ordungshüterin mit...habe aber ganze weile nicht mehr reingeschaut und nun sehe ich das.
    finde ich super. und ja, ich weiss wie das mit den gewohnheiten ist.
    ich bin auch gerade dabei was zu ändern. jahrelang war es für mich normal, jeden tag meinen wein zu trinken. jetzt trinke ich keinen "regelmässigen" alkohol mehr, seit fast 4 wochen. war hart der anfang. und ich musste mir anderes "laster" suchen...ztum beispiel schokolade :o)))
    mittlerweile mag ich nur noch ganz selten wein trinken. und nein, anderer alkohol reizt mich nicht und mag ich auch nicht.
    ja, die alten gewohnheiten....
    finde ich also super, das du das machst... :O)

    AntwortenLöschen